Während der Schwangerschaft wird die Akupunktur seit Langem eingesetzt:

  • Zur Geburtserleichterung und zur Vorbereitung des Körpers auf die „Geburtsarbeit“ soll die Geburtsdauer verkürzt werden.
  • Bei starker Schwangerschaftsübelkeit oder Erbrechen.
  • Bei Steißlagen.
  • Bei Rückenschmerzen, Sodbrennen, Juckreiz usw.
  • Im Wochenbett zur Beschleunigung der Rückbildung.
  • Zur Förderung des Milchflusses und bei Stillproblemen.

Auch außerhalb der Schwangerschaft und Stillzeit können viele Erkrankungen behandelt werden. Rückenschmerzen, Lumboischialgien, Verspannungen am Bewegungsapparat, Kopfschmerzen und Migräne sprechen sehr gut auf diese Methode an. Zur Unterstützung bei Diäten und zur Raucherentwöhnung können sogenannte Dauernadeln gesetzt werden.

Als Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe mit langjähriger Erfahrung bei unerfülltem Kinderwunsch stehe ich Ihnen mit all meinem Wissen und mit weiblichem Einfühlungsvermögen zur Seite.

Ihre Gynäkologin in Wien 1220